ADS ADHS und Hyperaktivität Kurzinfos

wp_ss_20180830_0001 (2)

Meine Meinung zum Thema „ADHS und den richtigen Umgang damit“  ist:

Die Einnahme von Ritalin ist abhängig vom Alter des Kindes, vom Schweregrad der Störung, von der Einstellung zu Medikamenten, von anderen Störungen und dem körperlichen Zustand. Eine sorgfältige Abklärung und Begleitung ist natürlich notwendig.

Die PowerPoint-Datei „Erziehungsberatung bei ADHS“ Seite 33 stellt kurz und knapp die Vorteile und Nachteile von der Behandlung mit Stimulanzen (Ritalin) vor .

– Positive Wirkungen von Stimulanzen
Positive Wirkung auf Aufmerksamkeit und Ausdauer und auf Sozialverhalten
Verringerung der Unruhe und des Bewegungsdrangs
Verbesserung der feinmotorischen Koordination, des Reaktionsvermögens und der Impulsbeherrschung
– Nebenwirkungen von Stimulanzen:
Appetitrückgang, Erhöhung des Blutdrucks, Zunahme der elektrischen Aktivität des Hirns, Schlaflosigkeit

Jedenfalls sollte selbsternannten Experten, die die Existenz von ADHS bestreiten, keinen Glauben geschenkt werden. Besser ist es sich als betroffene Eltern diese Seminarunterlagen anzuschauen

http://www.seminare-ps.net/DL/_ADHS.html

Advertisements
Endlichkeit. Was zählt?

Endlichkeit. Was zählt?

Endlichkeit. Was zählt?

„Ich frage euch: Wenn ihr auf dem Sterbebett liegt und zurück blickt, was soll dann sein?“von traumfaenger

Glück ist: Wenn du auf dein Leben zurück blickst
und sagst : Ich bereue nichts …
… Ich hatte genügend Zeit und Raum,
inne zu halten,
Zeit und Aufmerksamkeit zu teilen mit anderen Menschen,
Berufliches und Privates nicht zu kurz kommen zu lassen,
war wenig von außen „gezwungen“,
statt dessen resilient und eine Künstlerin meines Lebens
also frei, dennoch eingebunden,
selbstbewusst , dh mir immer mehr selbst bewusst
damit ich meine Talente in Taten umsetze,
um die Welt ein kleines bisschen schöner zu machen

Soziale Arbeit mit Zukunft

soziale-arbeit_mit_zukunft

 

 

 

Soziale Arbeit mit Zukunft

In jeder Gesellschaft entstehen Probleme, mit denen Betroffene aus eigener Kraft nicht umgehen können. Daher müssen entsprechende Hilfeangebote zur Verfügung gestellt werden.

Soziale Arbeit befasst sich mit Prävention, Bewältigung und Lösung sozialer Probleme und engagiert sich gegen Ausgrenzung und soziale Ungleichheit. Außerdem dient Soziale Arbeit der sozialen Entwicklung, des Zusammenhalts innerhalb der Gesellschaft und regt den Wandel von Werten an.

Die neoliberalen Entwicklungen der Sozialen Arbeit führen sowohl für Sozial Arbeitende als auch für Wohlfahrtsverbände und Klienten zu Problemen. Akuter Fachkräftemangel bei Sozialarbeitern und Pädagogen, extreme Arbeitsverdichtung sowie Preiskämpfe erschweren den Alltag auf dem „Dienstleistungsmarkt der Sozialen Arbeit“ und Wohlfahrtsunternehmen kündigen ihren MitarbeiterInnen immer häufiger an: „Wir strukturieren um“. Die genannten Fakten führen dazu, dass sozial Beschäftigte verunsichert werden.

Die Verantwortung für Arbeitszufriedenheit liegt unseres Erachtens sowohl bei den sozialen Organisationen, der Leitungsebene als auch bei den einzelnen Mitarbeitern.

Um zukunftsfähig zu sein und zu bleiben, ist es unabdingbar sich mit Fragen der Innovationsfähigkeit auseinandersetzen. Hendrik Epe beschreibt in seinem Blog: „Die 14 wichtigsten Kompetenzen für Soziale Arbeit und was das mit der Zukunft der Gesellschaft zu tun hat

Eine weitere Inspirationsquelle auf dem Blog von Benedikt Geyer  für Ideen sind: „Blogs rund um das Thema Soziale Arbeit

Ziel der Gruppe “Soziale Arbeit mit Zukunft“ ist die Sammlung und Diskussion von neuen Ansätzen Sozialer Arbeit.

Die Verknüpfung von Sozialmanagement, Sozialer Arbeit und Sozialunternehmertum kann dabei handlungsleitend sein, muss aber nicht.

Bringt euch hier ein, setzt euch inhaltlich kollegial auseinander, seid kreativ! So können wir gemeinsam wachsen!

Wir freuen uns über Eure Beiträge und sind gespannt, ob sich auf diesem Weg etwas entwickelt…

LG Iris und Elke

Link der Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/ideehochdrei/

 

Soziale Arbeit Burnout Gesundheit und Praevention

auf-der-suche-nach-professionellen-alternativen-zu-selbstausbeutung-in-der-sozialen-arbeit

Auf der Suche nach professionellen Alternativen zu Selbstausbeutung in der Sozialen Arbeit“

von Marianna Thielsch veröffentlicht am 26.04.2016

 

„Die Bachelorarbeit zum Thema „Alternativen zu Selbstausbeutung in der Sozialen Arbeit“ befasst sich mit selbstausbeutendem Verhalten von SozialarbeiterInnen und diskutiert alternative Handlungsstrategien. In einer theoretischen Abhandlung werden basierend auf einer ausführlichen Literaturrecherche wissenschaftliche Aussagen und Erkenntnisse gesammelt und verarbeitet. Grundlage bildet die Feststellung, dass Soziale Arbeit neoliberalen Veränderungen ausgesetzt ist (vgl. Seithe 2012; Bütow/Chassé/Lindner 2014; u.a.), die im Zusammenhang mit den geschichtlich gewachsenen Eigenheiten der Profession (vgl. Winker 2015) unter anderem zu destruktivem Bewältigungshandeln, insbesondere zu einer Selbstausbeutung der Fachkräfte (vgl. Poulsen 2009; Seithe 2012) führt.“

„In der Bachelorarbeit werden eine Vielzahl von Handlungsalternativen zusammengetragen. Diese bewegen sich zum Einen auf der individuellen Ebene (Beschäftigung mit der eigenen Person) und zum Anderen auf der gemeinschaftlichen Ebene, d.h. im Miteinander (Politisierung und das Streben nach Sichtbarkeit). Die individuelle Selbstfürsorge/ Psychohygiene im Arbeitsalltag wird ebenso wie die gemeinsame politische Aktivität oder das störrische Beharren auf Fachlichkeit u.a. thematisiert.“

https://www.socialnet.de/materialien/27584.php

#sozialeArbeit #burnout #sozialarbeit #soziales #praevention #gesundheit #burnoutpraevention

–> socialnet ist eine deutschsprachige Plattform für Fachinformationen aus Sozialwirtschaft und Nonprofit-Management und ein branchenerfahrener Dienstleister mit vielfältigen Angeboten rund um Internet und Wissensmanagement